Ralf Pradella

Ich kandidiere für den Ortsbeirat

Ich wurde 1963 im heutigen Würselen (nahe Aachen) geboren und sofort darauf nach Hanau migriert. Aufgewachsen bin ich danach in Neuberg, Gründau und schließlich Linsengericht, bevor es mich nach dem Abitur in Gelnhausen zunächst zum Studium nach Frankfurt/Main trieb. Dort blieb ich auch im Anschluss, über insgesamt 20 Jahre, bevor ich 2002 zusammen mit meiner Frau meine neue Heimat hier in Nidderau Heldenbergen gefunden habe. Abgerundet wird unsere Familie seit 2004 durch Hunde und seit 2015 durch einen jetzt 14jährigen Sohn und eine 10jährige Tochter.

Meine Interessen waren – oft zum Leidwesen meiner Eltern – früh weit gefächert, konzentrierten sich aber bald auf Naturwissenschaften & Technik und schließlich das hierzulande damals noch recht frische Gebiet der Computersoftware. Ein erstes kommerzielles Softwareprojekt noch während der Schulzeit hätte beinahe direkt in eine naheliegende Laufbahn geführt, jedoch stand mir der Sinn nach Wissenschaft.

Studiert habe ich dann Mathematik und Theoretische Physik (Diplom). Dies sehr ausgiebig und mit zahlreichen Ausflügen in andere Fachbereiche – dank guter Ertragslage sowohl im Taxi-Nebenjob als auch gelegentlichen Aufträgen aus der IT. Auch konnte ich parallel mein Engagement im Rettungsdienst des DRK bis zur Diplomarbeit fortführen.

Nach dem Abschluss bin ich schließlich dem Ruf der IT gefolgt und habe in verschiedenen Rollen für zahlreiche, meist mittelständische und Groß-Unternehmen gearbeitet. Im Jahr 1998 folgte zusammen mit 4 Partnern die Gründung eines Internet Service Providers, danach die Leitung der IT und Entwicklung für ein größeres Startup-Unternehmen, in dem ich auch meine heutige Frau kennenlernte. Seit 2002 bin ich als freier IT-Berater im Auftrag namhafter Unternehmen tätig.

Politisches Engagement war mir lange fremd. Einige Zeit nach dem Herzug wurde mir jedoch bewusst, dass meine eigenen Kritikpunkte an der hiesigen Politik zunahmen und sich auch keine Besserung abzeichnete – in mir sehr wesentlichen Aspekten sogar im Gegenteil. Für mich “in meiner Jugend noch unvorstellbar” bin ich dann 2015 in die hiesige CDU eingetreten und halte dies auch weiterhin für eine gute Wahl.

Ganz besonders hat mich seitdem die Arbeit unseres Ortsbeirats gefreut. Auch wenn dieses Gremium gerne in Frage gestellt wird, halte ich es für essentiell und hoffe, dass ich es künftig auch passend komplettieren kann.

Herzliche Grüße,
Ihr Ralf Pradella

Empfehlen Sie mich weiter:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email